Kurberatung


Kurberatung
  Bescheinigt hiermit das
  mukiku.de ein Qualitäts-
  management System
  anwendet.
 

Erfahrungsbericht Gesundheitszentrum "An der Höhle"

Gesundheitszentrum "An der Höhle" in Buchen im Odenwald

Wir waren vom 20.12.2006 bis 10.01.2007 im Gesundheitszentrum "An der Höhle" in Buchen im Odenwald. Nachdem mich der Alltag 10 Tage nach unserer Rückkehr wieder fest im Griff hat, hier mein Erfahrungsbericht: Über die Ausstattung bzw. Räumlichkeiten des Hauses wurde in anderen Threads (Forum) schon hinreichend berichtet, deshalb möchte ich hier meine ganz persönliche Sicht auf die Besonderheiten des Hauses darstellen!

1. Ärztliche Betreuung/Therapien

Hier möchte ich ganz besonders die ganzheitliche Betreuung in diesem Haus herausstellen! Vom Arzt, über die Physiotherapeuten bis zu den Psychologen und sogar Koch/Ernährungsberaterin arbeiten nicht nur alle zusammen, sondern betrachten den Patienten auch ganzheitlich, d.h. es wird der Mensch als Ganzes therapiert. Hervorragend ist meiner Ansicht nach auch die Möglichkeit der homöopathischen Anamnese, kinesiologischen Austestung (Nahrungsmittelallergien!!!) und anderer naturheilkundlicher Verfahren ohneZuzahlung! So konnten meine Tochter und ich eine Bachblütentherapie machen, ich bekam zusätzlich(!) Akkupunktmassage (Geheimtipp Herr Bäuerlein!!!), Akkupunktur gegen Rauchen und Schüßler-Salze. Wohlgemerkt neben folgenden obligatorischen Anwendungen:

Massagen + Infrarotbestrahlung
Aquagymnastik
Walking
Wirbelsäulengymnastik
Schultergymnastik
Bäder "Balneum Hermal" (Neurodermitis)
Reduktionskost + Schulung + Kochkursen

Psychologische Gruppengespräche zu den Themen:
"Warum bin ich hier - was sind meine Kurziele?"
"Stress - Entstehung und Stressbewältigung"
"Selbstwertgefühl"
"Abgrenzen/Nein - Sagen"
"Wie geht es weiter?"

Ich habe zusätzlich noch folgende Angebote wahrgenommen:
Psychologische Einzelgespräche
Entspannung mit Musik
Autogenes Training bzw. Progressive Muskelentspannung
verschiedene Kochkurse
Erziehungsworkshops mit der Leiterin der Kinderbetreuung
Massage für Kinder v. 3-6 Jahren

Meine zwei Kleinen waren Begleitkinder, wurden natürlich krank (bei der Vielzahl der Infekte in dieser Jahreszeit ganz normal) und wurden sehr liebevoll von der Kinderärztin Frau Dr. März behandelt! Sie bekamen ein homöop. Mittel zur Infektabwehr, Hustensaft, Nasentropfen, sowie ein Inhaliergerät zum Inhalieren auf dem Zimmer.

Meine Große hatte als Therapiekind:
Wirbelsäulengymnastik, Walking für Kinder, Bäder und Kneipp-Therapie (Wassertreten).

Ganz allgemein ist noch folgendes zu erwähnen: Da man in Buchen bestrebt ist, die Therapiepläne möglichst schnell fertigzustellen, werden die Therapien meist im ersten ärztlichen Gespräch (direkt am Tag der Anreise) ohne Untersuchung festgelegt. Man sollte sich also - abgesehen von den in den ärztlichen Attesten festgelegten Beschwerden - vorher bereits überlegen, was man selbst für angebracht hält. Dr. Georghe ist Grieche, manchmal etwas schwer zu verstehen und nicht gerade gesprächig , was einigen Müttern gar nicht gefiel! Wenn man (frau) sich jedoch darauf einlässt, wird sie feststellen, dass er ein sehr kompetenter Arzt ist. Alles, was er nicht von selbst sagt, einfach nachfragen, auch zusätzliche Therapien etc....

2. Kinderbetreuung

Ein immer wieder - sowohl positiv, als auch negativ - diskutierter Punkt! Im Haus "An der Höhle" ist es generell gewünscht, dass die Kinder den Tag (einschließlich Mahlzeiten!) im "Juniortreff" bzw. "Club" verbringen. Alle Therapien (bis auf Bäder und Arztgespräche) werden durch die Betreuer organisiert.

Dazu meine persönlichen Erfahrungen:

Anfangs fühlte ich mich wie eine Rabenmutter - zumal ich meine Kinder auch direkt am Anreisetag in die Gruppen gab (wg. Arztgespräch u. Begrüßung). Am 1. Tag fand ich einen Brief in meinem Postfach, in dem die Gründe und Auswirkungen einer solchen umfassenden Betreuung von der Hausleitung (Fam. Gutekunst) nochmal dargelegt wurden ...
Ich habe mich darauf eingelassen - in jeder Gruppe führte die Erzieherin auch zuerst ein Gespräch über Besonderheiten meines Kindes mit mir - und erfahren: es geht den Kindern wirklich gut, wenn ich sie abhole - ich habe wirklich neben den Therapien Zeit, um zu mir zu kommen, mit anderen Frauen zu sprechen, zusätzliche Angebote wahrzunehmen etc.
Ein weiterer Pluspunkt (für mich!) war, dass die Kinder abends wirklich müde waren! Sie haben in der Regel von 19.30 Uhr bis 7.30 Uhr (da musste ich sie wecken) geschlafen, so dass ich auch Angebote am Abend wahrnehmen konnte. Davon abgesehen gab mir diese Art der Betreuung auch die Möglichkeit mit jedem Kind einzeln etwas zu unternehmen. So holte ich die Große zwischendurch zum Schwimmen, die Mittlere zur Kindermassage und den Kleinen zum gemeinsamen Basteln. Fazit: Für mich, die ich vor der Kur keine Kräfte mehr hatte und drohte, zusammenzubrechen, war dieses Haus aufgrund der umfassenden Kinderbetreuung die erste und beste Gelegenheit, wieder aufzutanken!

3. Freizeit- u. sonstige Aktivitäten

Ich bzw. wir haben folgende Angebote genutzt:
Basteln (mit u. ohne Kinder)
Orientalischer Tanz
Trommeln (für Erwachsene oder Kinder
Baden bei Aromaduft und Kerzenlicht (ohne Kinder!)
Kutschfahrt
Saunarium
Führung durch die Tropfsteinhöhle
Aerobic

Es wurde noch vieles mehr angeboten (Kinovorstellungen, Märchenerzählerin, Spielkreis für Krabbelkinder, Spiele in der Turnhalle, Backen/Kochen für Kinder, Badminton etc.) alle Aktivitäten wurden wöchentlich im "Höhlenkurier" angekündigt. Aber natürlich war es auch hier so: wenn man sich für ein Angebot unbedingt anmelden wollte, war es günstig, die Nachtschwester beim Aushängen der Listen anzutreffen (meist so gegen 19.30 Uhr ... manchmal bekam man sonst keinen Platz mehr! Aber das habe ich bei bisher drei MuKiKuren noch nie anders erlebt und vieles wurde in Buchen auch mehrfach angeboten.

Hervorzuheben sind noch die wöchentlichen Termine zum Kaffee mit der Chefin Frau Gutekunst - eine tolle Möglichkeit, um in lockerer Athmosphäre ins Gespräch zu kommen und auch evtl. Fragen, Probleme etc. zu besprechen! Soooooo - meinem Bericht ist sicher anzumerken, dass ich von diesem Haus absolut begeistert bin! Abgesehen von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter - und das auch über die Feiertage! - ist es einfach die Athmosphäre dieses Hauses. Man ist willkommen, darf abschalten, ausruhen und sich verwöhnen lassen. Wenn Sorgen o. Probleme auftreten ist jeder Mitarbeiter bemüht, Abhilfe zu schaffen.
Sicher gab es auch in unserem Kurgang unzufriedene Gäste, aus welchen Gründen auch immer, ich gehörte jedoch nicht dazu und werde sicher wieder nach Buchen fahren!!!
Wer noch Fragen hat, kann sich gern bei mir melden! Danke mukiku!

- aus dem Forum - Silke2


Zurück zu den Erfahrungsberichten



Mutter Kind Kur  |  Neuigkeiten  |  Über uns  |  Fragen/FAQ  |  Klinikvideos
Kontakt  |  Links  |  Impressum

Zweigstellen:  Ahlen · Altena · Aurich · Bad Lippspringe · Berlin · Brandenburg · Bodolz · Bovenden
Buxtehude · Castrop-Rauxel · Cloppenburg · Emden · Erftstadt · Flensburg · Frankfurt
Friesland · Geldern · Großrosseln · Hilpolstein · Kassel Koblenz · Langerwehe ·
Löningen · Wankendorf · Mayen-Koblenz · Merseburg · Merzig · Neuhütten · Nürnberg
Oldenburg · Passau · Reutlingen · Rietberg · Sande · Schlier · Schortens · Schweinfurt
Spreewald · Stralsund · Vellahn · Volkach · Werneck · Wiesmoor · Wismar · Worms


Copyright © 1997-2015 Mukiku. Alle Rechte vorbehalten.